Di, 28.11.2017

16:30 - 18:00

JAZZ-ME-UP

Mit ihrem Programm “In A Blue Mood” gehen die Musiker von JAZZ-ME-UP auf die Suche nach den Wurzeln von Swing und Jazz. Hierzu gehört zweifellos der Blues, der sich in zahllosen Kompositionen und Interpretationen wiederspiegelt und vielleicht sogar die Essenz des Jazz ausmacht. “Wir haben uns schon immer eher für die erdige, emotionale Seite des Jazz interessiert” lautet das Statement der Band. Entsprechend standen neben klassischen Swing-Titeln seit jeher schon Blues- Nummern wie “Route 66”, aber auch funk- und soulorientierte Stücke auf der Setlist. Im aktuellen Programm hat man nun den Schwerpunkt bewusst ganz auf den Blues gelegt. Dieser ist sicher eine besondere Stärke von Sängerin Ute Reckhardt, die gesanglich immer wieder auch von Bassist Klaus Schmidt-Drempetic unterstützt wird. Michael Häußler verknüpft in seinem Gitarrenspiel Swing und Blues und Dieter Neuhof steuert sein funkiges Piano bei. Am Schlagzeug sorgt Jörg Gust für den nötigen Groove. Dabei geht gehörig die Post ab, so dass das Publikum keineswegs “den Blues kriegt”, sondern bestens unterhalten wird.

18:30 - 21:00

Wolfgang Bodenschatz

Wie im vergangenen Jahr so auch heuer, Wolfgang Bodenschatz zieht die Besucher mit Musik und Liedern der Singer-Song-Writer an. Sein Repertoire mit Stücken von Bob Dylan, Cat Stevens, Don McLean, John Denver, Paul Simon (& Garfunkel), und deutschsprachigen Liedermachern wie Reinhard Mey, Hannes Wader, Rio Reiser, Funny van Dannen, Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros und STS ist nahezu grenzenlos und ebenso grenzenlos ist der Genuss, wenn man diesem wunderbaren Gitarristen lauscht. Ab heute immer dienstags auf der Waldweihnachtbühne.

Aufwärts