Mo, 17.12.2018

16:00 - 17:30

JAZZ-ME-UP

Mit ihrem Programm “In A Blue Mood” gehen die Musiker von JAZZ-ME-UP auf die Suche nach den Wurzeln von Swing und Jazz. Hierzu gehört zweifellos der Blues, der sich in zahllosen Kompositionen und Interpretationen wiederspiegelt und vielleicht sogar die Essenz des Jazz ausmacht. “Wir haben uns schon immer eher für die erdige, emotionale Seite des Jazz interessiert” lautet das Statement der Band. Entsprechend standen neben klassischen Swing-Titeln seit jeher schon Blues- Nummern wie “Route 66”, aber auch funk- und soulorientierte Stücke auf der Setlist. Im aktuellen Programm hat man nun den Schwerpunkt bewusst ganz auf den Blues gelegt. Dieser ist sicher eine besondere Stärke von Sängerin Ute Reckhardt, die gesanglich immer wieder auch von Bassist Klaus Schmidt-Drempetic unterstützt wird. Michael Häußler verknüpft in seinem Gitarrenspiel Swing und Blues und Dieter Neuhof steuert sein funkiges Piano bei. Am Schlagzeug sorgt Jörg Gust für den nötigen Groove. Dabei geht gehörig die Post ab, so dass das Publikum keineswegs “den Blues kriegt”, sondern bestens unterhalten wird.

18:00 - 18:45

Posaunenchor Herzogenaurach

Der Posaunenchor Herzogenaurach – eine starke Truppe unter der Leitung von Wilfried Schneider. 12 Bläserinnen und Bläser spielen Musik alter und neuer Meister, Spirituals sowie Volks- und Unterhaltungsmusik. Schön, dass sie wieder zu uns kommen!

19:00 - 21:00

Herzophonics Bigband

Herzlich willkommen bei der HERZOPHONICS BIGBAND ! Ob aus der glanzvollen Swing-Ära oder ganz modern: Genießen Sie einige der mitreißendsten Stücke, die für Bigbands komponiert wurden. Unter der Leitung von Christoph Müller werden die zeitlos schönsten Swing-Nummern von Duke Ellington und Count Basie genauso wie moderne Klassiker von Joe Zawinul sowie lateinamerikanischer Jazz von Perez Prado und Antonio Carlos Jobim präsentiert. Jedes Konzert ein Erlebnis für die Ohren und die Beine nach dem Motto von Duke Ellington: „It doesn’t mean a thing if it ain’t got that swing“

Aufwärts